Zentrale der Identitären: Aktivisten mit Schutzschild und Baseballschläger unterwegs

In der Adam-Kuckhoff Straße 16 befindet sich das Gebäude, das von der Identitären Bewegung vor allem als Schulungs- und Veranstaltungszentrum genutzt wird, aber auch als Wohnort für einige Mitglieder der Gruppierung dient. Letzte Nacht soll es Polizeiangaben zufolge dort zu…

Wie Neonazis ihrer „Helden“ gedenken

Wenige Jahre nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Volkstrauertag eingeführt, anfangs um der gefallenen deutschen Soldaten zu gedenken, heute wird generell der Kriegstoten gedacht, zunehmend wird der Tage auch als Mahnung zu Versöhnung und Frieden verstanden. Lediglich in der Zeit…

Wunsiedel – Mit Sophie Scholl und weißen Rosen gegen Nazi-Ungeist

Etwa 230 Neonazis nahmen am Samstag an der jährlichen Veranstaltung der neonazistischen Partei III. Weg in Wunsiedel teil. Im dritten Jahr wird das sogenannte Heldengedenken als Fackelmarsch begangen. Wenn in Wunsiedel der III. Weg aufmarschiert, dann plant die Stadtgesellschaft ihre…

AfD: Warten auf das Scheitern von Jamaika

Wer sich die Social Media-Kanäle der Bundestagsfraktion anschaut, stellt zwei Dinge fest. Zum einen schält sich aus der Doppelspitze des Wahlkampfes jetzt ganz klar das Gesicht von Alice Weidel als aktuell präsente Kraft heraus. Ob es tatsächlich neue Machtverhältnisse widerspiegelt,…

Polizeikarriere von Neonazi beendet

Tätowierungen mit in Deutschland verbotenen Zeichen, Fotos mit Hitlergruß und Hakenkreuzfahne, einschlägige Devotionalien, dazu ein früheres, wenngleich eingestelltes Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung, reichten dem Verwaltungsgericht Berlin und dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg nicht, Andreas T. aus dem Beamtenverhältnis zu entlassen. Bereits 1990 war…

Razzia bei Zentrale der Identitären in Halle

Ab 6.40 Uhr Uhr am Montagmorgen durchsuchten rund 15 Polizeibeamte ein Gebäude in der Adam-Kuckhoff Straße in Halle. Die Geschehnisse rund um das Gebäude sorgten in den vergangenen Wochen auch überregional immer wieder für Schlagzeilen, seit die Identitäre Bewegung dieses…

Pro Deutschland nach Auflösung: „Wir gehen zur AfD“

Auf der am Samstag in Wuppertal abgehaltenen Bundesversammlung beschloss die rechtsextreme Splitterpartei pro Deutschland ihre eigene Auflösung. In einer Pressemitteilung dazu heißt es, dass ehemalige Mitglieder und kommunale Mandatsträger dazu „aufgefordert“ werden, „sich der AfD anzuschließen“. Der Bundesvorsitzende Manfred Rouhs…

Was ist übrig von Cegida?

Als der Hype um Pegida in Dresden seinen Höhepunkt erreichte, bildeten sich vielerorts mehr oder weniger erfolgreiche Ableger der Bewegung. Auch in Chemnitz versuchte man regelmäßige Proteste unter dem bekannten Gida-Label zu etablieren. Nach anfänglichen Mobilisierungserfolgen jedoch schrumpfte die Gruppe…

Comeback der „Extremismus-Klausel“?

Die Bundesregierung unterstützt Initiativen, Vereine und engagierte Menschen, die sich für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander einsetzen, seit 2015 mit dem Bundesprogramm „Demokratie leben“. Das auf vier Jahre angelegte Programm verfügt in diesem Jahr über ein Volumen von 104,5…

Gestohlene Stolpersteine in Berlin-Neukölln: Wunden im Gehweg

Erst waren es sieben, später 13, nun fehlen bereits 16 im Bezirk Neukölln verlegte Stolpersteine: Die Serie von mit Gewalt aus dem Gehwegpflaster gerissenen Gedenksteinen findet kein Ende. Weil die Steine der Erinnerung an Verfolgte des Nationalsozialismus gewidmet sind und…

NPD und REP offenbar vor dem Ruin

Im Januar dieses Jahres scheiterte bereits das zweite Verbotsverfahren gegen die NPD vor dem Bundesverfassungsgericht. Karlsruhe stufte die Partei als politisch zu bedeutungslos ein, als dass von ihr eine reale Gefahr vor die Demokratie als Ganzes ausginge. Gleichwohl, die Richter…

NPD und REP vor dem Ruin?

Im Januar dieses Jahres scheiterte bereits das zweite Verbotsverfahren gegen die NPD vor dem Bundesverfassungsgericht. Karlsruhe stufte die Partei als politisch zu bedeutungslos ein, als dass von ihr eine reale Gefahr vor die Demokratie als Ganzes ausginge. Gleichwohl, die Richter…

Die Rechte: Bundeschef Christian Worch tritt zurück

Christian Worch ist nicht länger Bundesvorsitzender der rechtsextremen Partei Die Rechte. Die Entscheidung und die – zumindest offiziell – genannten Gründe für seinen Rücktritt kommen überraschend. Der 61-Jährige hätte laut einer auf der Webseite der Partei veröffentlichten Nachricht am Dienstag…

Österreichisches Informationsportal über Rechtsextremismus vorerst offline

Wer seit Mittwochabend die Webseite stopptdierechten.at besuchen möchte, kommt nicht über die Startseite hinaus. „Stopptdierechten ist offline!“ prangt dort in großen Lettern. In einer anschließenden Erklärung wird auf die Hintergründe eingegangen. „Aufgrund des gescheiterten Wiedereinzugs der Grünen in den Nationalrat“…

Rechtsrock-Event in Themar etabliert sich

Am Ende zählte die Thüringer Polizei 1.070 Teilnehmer beim dritten Konzert des Jahres in Themar. Zunächst sah es nicht so aus, als könne die unter dem Motto „Rock gegen Links“ stehende Veranstaltung an die Besucherzahlen von Ende Juli anknüpfen. Zum…