Protest gegen „Ein Prozent“-Veranstaltung in Halle

Polizisten umstellen den Eingang vom IB-Haus © Henrik Merker

In Halle protestierten Donnerstagabend 100 Nachbarn und Aktivisten der „Kick them out“-Kampagne gegen den „Staatspolitischen Salon“ im Haus der „Identitären“. Vertreter der Crowdfunding-Organisation „Ein Prozent“ sollten über ihr Projekt reden, eigene Betriebsräte bei den nächsten Wahlen aufzustellen. „Ein Prozent“ vermietet das Haus in der Adam-Kuckhoff-Straße 16 an die „Identitären“, mit denen es große personelle Überschneidungen gibt.

Bereits am 25. November des vergangenen Jahres gab „Ein Prozent“ auf der Compact-Konferenz in Leipzig bekannt, dass sie eigene Betriebsräte entsenden wollen. „Ein Prozent“ arbeitet dafür mit der bereits bestehenden rechtslastigen Gewerkschaft „Zentrum Automobil Mehr

Quelle: http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2018/01/12/25306_25306