Polizei verhindert Aktion der Identitären in Greifswald

Gegen 10 Uhr hätten am Donnerstagvormittag sechs Personen der Identitären Bewegung in der Hansestadt Greifswald versucht, ein Banner am alten Speicher in Greifswald aufzuhängen. Doch die Polizei ertappte die IB-Mitglieder auf frischer Tat, noch bevor das Transparent entrollt werden konnte. Laut Pressemitteilung der Polizei erwartet die sechs Personen im Alter zwischen 20 und 50 Jahren nun nicht nur eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz, auch der Verdacht des Hausfriedensbruchs werde geprüft.

Die eigentichen Aktionen führt die Identitäre Bewegung häufig im Verborgenen durch, erst durch die Verbreitung in den Mehr

Quelle: https://www.endstation-rechts.de/news/polizei-verhindert-aktion-der-identitaeren-in-greifswald.html