Bilder: Bildschirmfoto 2017-07-25 um 14.35.37.png Die AfD ist nicht unbedingt die Partei der sozial Schwachen, zeigt eine aktuelle Studie. Armut und Arbeitslosigkeit spielen bei ihren Anhängern eine untergeordnete Rolle. Weiterlesen Mehr Quelle: https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/warum-w-hlen-menschen-die-afd

Ein Workshop für Aktive in der betrieblichen und gewerkschaftlichen Antirassismusarbeit. Termin: 13.12.2017 09:00 – 15:15 Weiterlesen Mehr Quelle: https://www.bnr.de/termine/veranstaltung-rechtspopulistische-organisationen-und-soziale-medien-in-der-arbeitswelt

In der Adam-Kuckhoff Straße 16 befindet sich das Gebäude, das von der Identitären Bewegung vor allem als Schulungs- und Veranstaltungszentrum genutzt wird, aber auch als Wohnort für einige Mitglieder der Gruppierung dient. Letzte Nacht soll es Polizeiangaben zufolge dort zu…

Warum haben bei der Bundestagswahl 2017 Menschen die AfD gewählt? Eine neue Studie des „Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft“ aus Jena gibt Hinweise: Wichtiger als die sozio-ökonomische Situation war für die Wahlentscheidung die politische Kultur vor Ort. Wo Rechtsextremismus zur…

Am 28. November 2017 wird zum zweiten Mal der Amadeu Antonio Preis verliehen. Mit ihm werden Projekte ausgezeichnet, die sich kreativ für Menschenrechte und gegen Rassismus und Diskriminierung engagieren. Der Preis, der von der Amadeu Antonio Stiftung und der Stadt…

Das kürzlich bei Bastei Lübbe erschienene Buch „Mit aller Härte. Wie Polizei und Staatsschutz Linksradikale jagen“ sorgt für Aufregung. Der Autor Frank Brunner rekonstruiert darin die behördliche „Jagd“ auf die „militante gruppe“ (mg) als „True-crime“-Story. Kaum war das Buch veröffentlicht,…

Bilder: Justiz_Themen_749334_original_R_B_by_Martin_Moritz_pixelio.de_.jpg Zehn Jahre Schonung für einen rechtsextremen Polizeikommissar – obwohl die Rechtslage eindeutig scheint. Weiterlesen Mehr Quelle: https://www.bnr.de/artikel/aktuell-aus-der-zivilgesellschaft/kommentar-rechtsblindheit-in-der-justiz

Wenige Jahre nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Volkstrauertag eingeführt, anfangs um der gefallenen deutschen Soldaten zu gedenken, heute wird generell der Kriegstoten gedacht, zunehmend wird der Tage auch als Mahnung zu Versöhnung und Frieden verstanden. Lediglich in der Zeit…

Der Jura-Professor und Direktor des Instituts für ausländisches und europäisches Privat- und Verfahrensrecht, Thomas Rauscher, sagt, er „stehe zum ethnopluralistischen Ansatz“, schreibt „Je suis Pegida“ – und ist Beamter des deutschen Staates. Jetzt kündigt die Universität an, Konsequenzen zu prüfen….

© Christian-Ditsch.de Während der NSU-Prozess in München langsam voran kommt, arbeiten bundesweit auch Untersuchungsausschüsse den NSU-Komplex auf. Deren Ergebnisse sind auch mühsam erkämpft und oft sehr kleinteilig. Gleichzeitig steht der gesamten Aufklärung im NSU-Komplex eine Staatsraison entgegen, wie Andreas Kallert…

Im deutschsprachigen Raum gibt es rund 300 Burschenschaften. Sie nehmen fast ausschließlich deutsche Männer auf. Dazu zählen ihrer Auffassung nach auch Österreicher – Deutsche mit Migrationshintergrund allerdings nicht. Viele Burschenschaften geraten immer wieder mit rassistischen oder rechtsextremen Vorfällen in die…

Bilder: Volkstrauertag_2017_NWM_Hohen_Viecheln.jpg Die Polizei hat eine nicht angemeldete rechte Veranstaltung zum Volkstrauertag in Nordwestmecklenburg im Vorfeld verhindert. Weiterlesen Mehr Quelle: https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/braunes-gedenken-f-llt-aus

Davadaki mütalaa süreçleri esnasında duruşma günlerine ait özetleri yayınlayacağız. Bunlarla ilgili söz konusu özet tutanaklara ise daha sonra yer vereceğiz. NSU Davasının 16.11.2017 tarihli 388. duruşma gününün özeti Müdahil avukat Mehmet Daimagüler, cinayet kurbanları Abdurrahim Özüdoğru ve İsmail Yaşar’ın yakınlarının…

Nanni Balestrini schrieb mit I Furiosi. Die Wütenden einen wunderbaren Roman über die Brigate Rossonere, die Ultras des AC Milan. Gut zwanzig Jahre später liefert das Berliner Künstlerduo Wermke/Leinkauf mit seiner Video-Installation im Maxim Gorki Theater im Rahmen des 3….

Bilder: S52_Klarmann_.jpg Aachen – Vor dem Landgericht Aachen müssen sich bald fünf Personen aus der rechtsextremen Szene und deren Umfeld wegen des Vorwurfs des gemeinschaftlichen, bandenmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. Weiterlesen Mehr Quelle: https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/anklage-gegen-neonazi-br-der-wegen-rauschgifthandel